Tag 246-247: Kurztrip nach Uruguay

2.4.: Fahrt nach Colonia, Uruguay
Heute ging es mit der Buquebus Fähre in drei Stunden nach Colonia, Uruguay. Dort ging es durch kleine Gassen, wo viele alte Autos, darunter auch ein Haufen alter Käfer, geparkt waren. Bevor es dann mit dem Bus nach Montevideo weiter ging, wurde noch etwas gegessen und die kleine Stadt zu Fuß erkundet Gegen Abend nahm ich dann den Bus in die Hauptstadt, wo ich die Nacht verbringen wollte. Doch dort angekommen sagte man mir, dass alle Hostels voll waren, da ein Geografen-Kongress stattfindet. Super. Immerhin hat der Typ von der Touristen Information noch ein Bett für mich gefunden. Dort angekommen hatte mir der Portier vom Hostel gleich noch einen Sonderpreis gegeben, anscheinend weil ich müde aussah. Wie ich am nächsten Tag erfuhr, zahlte ich 20 % weniger. Das war mal nett.

3.4.: Montevideo
Nach einer beinahe schlaflosen Nacht wurde heute etwas von Montevideo angesehen, bevor es wieder zurück gehen sollte. Beim Streifen durch die Altstadt konnte man die teilweise im Kolonialstil erbauten Häuser sehen. Ansonsten war die Stadt eher ruhig und überschaulich, vor allem im Vergleich zu Buenos Aires. Am Nachmittag ging es mit dem Bus zurück nach Colonia und von dort mit der Fähre zurück nach Argentinien.

Fotos dazu findet ihr im Album Uruguay.